Vertriebsoptimierer | R.Schmitz

 

Pressemitteilungen im Kundenauftrag

Günther Business Solutions GmbH im März 2009

Downsizing - wenn die schwere ERP zur Bremse wird - Optimierte Effizienz und Wertschöpfung mit advanter®

advanter|Editionen 
advanter|Editionen

(pressebox) Burscheid, 12.03.2009, Um Unternehmen im Ausbau Ihrer Wertschöpfung zu unterstützen, fokussiert die Günther Business Solutions GmbH aus Burscheid mit Unterstützung durch den Vertriebsoptimierer-Ralf Schmitz, schon seit vielen Jahren das Thema Software-Downsizing. Im Vordergrund steht die Realisierung schlanker Softwarelösungen, die Kosten und Workflow optimieren. Deshalb ist advanter® ein konsequent auf Effizienz und Effektivität hin entwickeltes Warenwirtschafts- und ERP-System.

Auf Downsizing ausgelegt Weniger ist mehr, heißt es oft. Das gilt vor allem, wenn mit geringerem Aufwand die gleiche oder gar bessere Leistung erzielt wird. Im Englischen nennt sich dieser Effekt Downsizing. Überproportionierte, ERP-Systeme großer Anbieter tragen oft einen klingenden Namen, sind aber in der Praxis wenig flexibel. Die Antwort auf spezielle Bedürfnisse einzelner Kunden sind dann meist viel zu umfassende Updates, die kostspielig sind und das Gesamtsystem unnötig aufblähen. Das erzeugt Hardwarekosten und ist letztlich kontraproduktiv. Mittelständische Anbieter wie die Günther Business Solutions können mit schlanken Systemen gezielter und flexibler auf Kundenwünsche reagieren. Der Kunde hat den Vorteil, in direktem Kontakt mit dem Entwickler zu stehen.

Mehr Effizienz, höhere Effektivität Die schlanke Unternehmenssoftware advanter® kann mit ihren vielen Modulen genau dort Abläufe und Prozesse beschleunigen, wo es tatsächlich Sinn macht - bei insgesamt niedrigeren Kosten werden Effizienz und Effektivität erhöht. Die Investition bleibt langfristig überschaubar und wird - ohne ständig steigende Update- und Servicekosten - auf den jeweiligen Workflow abgestimmt. Mit mittlerweile mehr als 50 Modulen deckt advanter® alle relevanten Bereiche ab. Basis für die hohe Flexibilität und komfortable Anwendung ist die FileMaker-Datenbank. Als FileMaker Platinum Partner verfügt die Günther Business Solutions hier über besonderes Entwicklungs- und Service-Know-how, von dem advanter® Anwender in der Praxis profitieren.

Über Günther Business Solutions GmbH
Günther Business Solutions GmbH. Die Günther Business Solutions GmbH wurde 1994 als Unternehmen zur Entwicklung von EDV-Branchenlösungen gegründet und firmiert seit 1996 als GmbH. Hauptsitz des Unternehmens ist Burscheid bei Köln, Mitarbeiter für Schulung und Vertrieb sind auch in München und Braunschweig tätig. Projektbezogen arbeitet Günther mit einem engen Partnernetzwerk zusammen. Am Markt ist die Günther Business Solutions mit der auf FileMaker basierenden Gesamtunternehmens-Software "Advanter" und Dienstleistungen im Organisations- und Software-entwicklungsbereich präsent.


 

Pressemitteilung nach der CeBit 2009

nach erfolgreicher Pressearbeit des Vertrieboptimierers-Ralf Schmitz.

Die Initiative Mittelstand gratuliert

Das Unternehmen "Günther Business Solutions GmbH" gehört mit der Lösung "advanter® – eine Unternehmenssoftware für alles" zu den Nominierten beim INNOVATIONSPREIS-IT 2009.

 

Damit hat diese Bewerbung einen der ersten drei Plätze in einer der Produktkategorien oder bei den Sonderauszeichnungen nach Bundesländern bzw. Österreich/Schweiz erreicht.


Innvoationspreis-IT 2009

 


Pressemitteilung 11.01.2010 der Vertriebsoptimierer | R.Schmitz

(firmenpresse, Offenes Presseportal) - Gerade jetzt in der „Wirtschaftskrise 2009/2010“ ist die Chance sich vom Mitbewerber abzusetzen sehr groß. Dazu sagt Ralf Schmitz von der Firma der Vertriebsoptimerer©-„Zwar werden Vollblutverkäufer oder Vertriebsprofis gesucht, aber Liquiditätprobleme und Absatzrisiken sorgen dafür, dass Firmeninhaber bzw. Geschäftsführer statt den Vertrieb zu stärken, wichtige Mitarbeiter entlassen müssen“.

Doch wer am Vertrieb spart, stärkt den Mitbewerber!


Was ist Vertriebsoutsourcing?

Die Zusammenfassung des englischen Begriffs Outside resource using (Quelle: Wikipedia) erschuf das Modewort „Outsourcing“. Grundsätzlich ist es die Übertragung bzw. Auslagerung von Vertriebsprozessen oder die Bereitstellung von Vertriebsressourcen sowie die Managementverantwortung hierfür an eine externe Organisation, inklusive der Übernahme aller dafür anfallenden Gemeinkosten.

Warum Vertriebsoutsourcing?
1.Ein wesentlicher Vorteil erklärt sich innerhalb der Definition. Das Vertriebsoutsourcing entbindet den Unternehmer unter anderem von Lohnnebenkosten, direkten und indirekten Lohnkosten, Urlaubsanspruch, Krankentage, Sonderzertifikationen, Firmenwagen, Büro, Telefon, PC etc....Kosten. Diese hat er auch bei schwacher Konjunktur zu tragen. Es lastet das gesamte Risiko auf dem Arbeitgeber. Schön wer sich das heute noch erlauben kann. Dem entgegensteuernd ermöglicht das Vertriebsoutsourcing die notwendige Flexibilität, marktsituativ zu reagieren und bei kurzfristigem Aufschwung, also „time to market“, den Vertrieb sofort professionell zu stärken, wie auch im Umkehrschluss sofort Kosten zu senken. Wichtigste Voraus-setzung - Qualität und Fachkompetenz müssen bewahrt werden, also achten sie auf das Qualifikationsprofil und die Referenzen der externen Vertriebsprofis bzw. Vollblutverkäufer.

2.Kostendruck, steigende Konkurrenzintensität, eine sich ständig verändernde Marktsituation zwingen Unternehmen sich mit Marketing oder gar Unternehmens-berater zu beschäftigen und nicht nur die Kostenintensität dieser Maßnahmen wirkt sich negativ auf die Liquidität aus, sondern man verliert auch sehr schnell während-dessen den Blick für das Kerngeschäft, die Cash Cow des Produktportfolios, Das tägliche Brot. Die Folge ist sehr schnell eine Marktverdrängung. Das Vertriebs-outsourcing bietet kurzfristig zwei Möglichkeiten einer erfolgreichen Reaktion. Konzentration auf die „Cash Cow“ durch die angestellten Vertriebsmitarbeiter und arbeitsteilende Vergabe von Produktneuheiten „stars“, gemeint sind Produkte, die zukünftig das Kerngeschäft unterstützend begleiten und über neue Vertriebswege weitere Umsätze generieren, an externe fachkompetente Vertriebsmitarbeiter oder umgekehrt. Vernachlässigen Sie niemals Ihr Kerngeschäft, erst recht nicht wenn Sie expandieren wollen.

3.Produktive Arbeitszeit - Unter Berücksichtigung der wöchentlichen Arbeitszeit von 38.5 Stunden, bei 5 Arbeitstagen, 25 Urlaubstagen, 9,5 Feiertagen und durchschnittlich 12 Krankentagen errechnen sich lediglich 213,5 Anwesenheitstage von 260 Arbeitstagen, was 4,11 Arbeitstage pro Woche entspricht.(Quelle: www.vertriebsoutsourcing.com)
Das reduziert zusätzlich die tatsächliche Arbeitskraft um ca 20% oder im Umkehrschluss erhöhen sich die Lohnnebenkosten und Gemeinkosten um diesen Wert. Zieht man noch arbeitsrechtliche Gedanken in Betracht wie unter anderem der Kündigungsschutz, Abfindungszahlungen ist der Arbeitgeber nicht mehr im Stande flexibel und marktsituativ in dieser schnelllebigen Zeit zu reagieren.
Vertriebsoutsourcing bedeutet höhere unternehmerische Flexibilität, geringere Gemeinkosten und zum guten Schluss verteilt der Unternehmer das Risiko auf mehrere Schultern. Dabei gilt es stets die Qualität und Fachkompetenz zu erhalten.
Das ist eine echte Chance für mehr Effizienz im Vertrieb, gewährt die freie unternehmerische Entscheidung und zu Guter letzt die Möglichkeit sich vom Mitbewerber abzusetzen.

 __________________________________________________________________________________________________________________

 Pressemitteilungen für Mandant GUMA TECH GmbH seit dem 25.06.2010 

Generationswechsel B.A.G. GmbH wird zu GUMA-TECH GmbH

Industrie, Bau & Immobilien
Pressemitteilung von: GUMA-TECH.GmbH
Generationswechsel B.A.G. GmbH wird zu GUMA-TECH GmbH
“AVT-Gummibandketten“ aus Wipperfürth
Herr Peter Fritsch übergab im 1.Quartal/2010 im Auftrag der Geschäftsführung, die Firma B.A.G. GmbH in Wipperfürth Herrn Haifei Mao, Sohn eines langjährigen Geschäftspartners im internationalen Markt. Somit erhält die Geschäftsführung für patentierte, hoch qualitative Gummibandketten in Wipperfürth ein neues Gesicht und einen neuen Namen.
Aus der B.A.G. GmbH wurde die GUMA-TECH GmbH, Am Stauweiher 5, in 51688 Wipperfürth. Herr Peter Fritsch bleibt bis Jahresende 2010 in beratender Funktion tätig, um die bekannte Qualität, den Vertriebsstandort Deutschland als auch den Service weiterhin zu garantieren bis sämtliche Geschäftsabläufe nahtlos greifen. Dies gewährleistet unseren Kunden eine ausreichende Lagerbevorratung an Gummibandketten im Lager Wipperfürth und die Lieferung „just in time“ binnen 24 Stunden zum Endverbraucher.
Herr Haifei Mao sammelte erste berufliche Erfahrungen im Maschinenbau bekannter deutscher Hersteller, für die er Produktionsstätten in China errichtete. Seine Erfahrungen im chinesischen Markt der effizienten, qualitativen Produktion und sein Wissen um den deutschen Maschinenbau und dessen Anspruch werden der jetzigen Firma GUMA-TECH GmbH sehr von Nutzen sein.
Herr Haifei Mao studierte in Deutschland als auch China und ist das Bindeglied im internationalen Geschäft. Seine Beziehungen und Kontakte garantieren über Jahre Innovationen und höchste Qualität für Gummibandketten aus Wipperfürth.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

GUMA-TECH GmbH
AM Stauweiher 5
51688 Wipperfürth
02267 6553-0
02267 6553-33

www.guma-tech.de
Seit 15 Jahren zählt die B.A.G. GmbH als Gummibandkettenhersteller zu den Marktführern in Deutschland. Nach einigen betrieblichen Umzügen, um eine marktgerechte Expansion und Bevorratung zu gewährleisten, ist unser Vertrieb, Service und Zentrallager seit 2005 in Wipperfürth. Hier werden saisonal zwischen 4.500 und 6.700 Gummibandketten bevorratet, um unsere Kundschaft optimal zu betreuen. Mit dem Generationwechsel in 2010 wurde auch unsere Software auf den neuesten Stand gebracht, so dass unser bekannt professionelles Kundenmanagement noch effizienter gestaltet werden kann.

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

Pressemitteilung für Mandant GUMA Tech GmbH vom 07.09.2010

 

Neue Generation Roadliner

Industrie, Bau & Immobilien


 Neuentwicklung Roadliner von GUMA-TECH GmbH in Wipperfürth
(Germany)ab dem 08.09.2010 verfügbar


Zum 06.09.2010 sind unsere neuentwickelten Roadliner (Gummipads) für Minibagger in Wipperfürth eingetroffen. Die Rückmeldungen und kreativen Verbesserungsvorschläge unserer Kundschaft stets aufgreifend, ist es uns nun möglich diese völlig neue Roadlinerserie zu präsentieren.

Die Informationen und Wünsche unserer Kunden übermittelten wir Herrn Dipl.-Ing. P. Fritsch und Herr Dipl.-Ing. Sha Ma, die seit 1985 in der Herstellung von Gummibandketten als auch Panzerketten bei den Marktführern in Deutschland ihre Erfahrungen gesammelt haben.
mehr unter.......

 

http://www.openpr.de/news/463663/Neue-Generation-Roadliner.html

 

Pressemitteilung für Mandant GUMA TECH GmbH  01.07.2011
aktuelles Projekt Markteinführung GUMA KS Steigeisenketten

GUMA KS-3 Steigeisenkette für extreme Hanglagen

Steigeisen-Spikes-Technik
http://www.fair-news.de/news/GUMA+KS+3+Steigeisenkette+fuer+extreme+Hanglagen-375879.html

 

Pressemitteilung für Mandant GUMA TECH GmbH17.08.2011

GUMA KS 2 Steigeisen-Allrounder-Kette
für Aufsitzmäher, Stubbenfräsen, Dumper im Gelände bis 30° Hanglage

http://www.offenes-presseportal.de/bau_immobilien/guma_ks_2_steigeisen-allrounder-kette_fuer_aufsitzmaeher_stubbenfraesen_dumper_im_gelaende_bis_30_hanglage_289298.htm